A-Junioren im Finale von Riccione (Italien) / Abschied

1 Mannschaft

Die A-Junioren der SG Pfinztal haben vom über das Pfingstwochenende an einem internationalen Fußballturnier in Italien teilgenommen. Insgesamt 36 Personen (18 Spieler plus Betreuer und Fans) machten sich am Freitag den 18.05. mit dem Bus kurz vor Mitternacht auf den Weg nach Italien. Nach über 16 stündiger Fahrt ist der SG-Pfinztal Tross gut im Turnierort Riccione angekommen. Am Folgetag wurde das Turnier mit dem Einzug aller teilnehmenden Mannschafte in das Stadion von Riccione und einer tollen Feier eröffnet.

Am Abend kam es dann zur ersten Begegnung in der Gruppenphase gegen die SG Deggenhausertal entschied man mit 4:0 für sich. Mit diesem tollen Ergebnis im Rücken ging es am Folgetag in die wesentlich schwierigeren Begegnungen gegen die SG Troisdorf (Verbandsligist) und gegen die SG Fahrenberg. Auch diese beiden Begegnungen konnte die SG Pfinztal für sich entscheiden. Gerdae im Spiel gegen Troisdorf wuchs die Mannschaft über sich hinaus und gewann durch einen Treffer von Nici Moser die Partie wenn auch etwas Glücklich aber nicht unverdient mit 1:0. David Vogel hielt den Sieg mit 2 Glanzparaden in der Schlussphase fest. So erreichte man ungeschlagen das Viertelfinale gegen die Mannschaft des FC RW Lessenich. Mit einem 1:0 Sieg zog man vor einer tollen Kulisse und mit Unterstützung der Fans ins Halbfinale ein. Dort wartete der nächste Verbandsligist und die Hürde schien nicht überwindbar.
Mit Herz und Leidenschaft und einer sensationellen Unterstützung von der Tribüne erkämpfte man sich zum Ende der regulären Spielzeit ein 0:0.
2 Fans
Im Elfmeterschießen hatte man das Glück auf der eigenen Seite und zog mit überschwenglichem Jubel ins Finale ein. Dort musst man sich der besseren Mannschaft aus Lövenich zwar geschlagen geben aber ein unvergessliches Erlebnis war das Finale von Riccione allemal.
Die Junioren der SG Pfinztal haben Ihre Heimatvereine und die Gemeinde Pfinztal hervorragend repräsentiert. Darauf sind die Betreuer sehr stolz. An dieser Stelle bedankt sich das komplette Team bei allen, die diesen Ausflug mit einer Spende unterstütz haben und diesen unvergesslichen Moment ermöglicht haben.

 

Abschied…
Die Mannschaft nimmt Abschied von Ihrem langjährigen Weggefährten und Manager Werner Kugele. Für uns alle kam der Tod von unserem „Werner Kugele“ völlig unerwartet und traf uns mit voller Wucht.
Werner Kugele war immer für „seine Jungs“ da und hat selten ein Spiel oder eine Trainingseinheit in all den Jahren verpasst. Auf seine Art war Werner ein fester Bestandteil der Mannschaft und hinterlässt
eine tiefe Trauer bei den Jungs und den Verantwortlichen. Wir alle sind sehr froh darüber, dass wir Italien mit Ihm noch einmal erleben und er noch mitbekommen durfte, dass „seine Jungs“ die Meisterschaft nach Pfinztal geholt haben.

Sein letztes Spiel hat er nun verloren doch sein Wirken in der Jugendabteilung der Spvgg Söllingen wird ein Gewinn für alle Zeit sein.
Wir werden Dich vermissen…

Werner 

 

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen
Weitere Informationen OK Verstanden! Ablehnen