Berichte vs. FC Spöck 2 u. Wössingen 1

FV Wössingen 1 - Spvgg Söllingen 1  2:5 (1:3)

Auch im letzten Saisonspiel, was gleichzeitig auch das letzte Pflichtspiel unter Trainer Uwe Schumacher bedeutete, ließ unsere Elf nichts anbrennen.
Man könnte noch erwähnen, dass das Rundenende für unsere Mannschaft zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt kommt. Zuletzt 7 Siege in Folge lassen dies zumindest vermuten.
Schon nach 5 Minuten Torjubel beim Söllinger Anhang. Tobias Reichenbacher wurde in aussichtsreicher Schussposition regelwidrig gestört, was zu einem Foulelfmeter führte. Erstmals legte sich Torjäger Pablo v. Schnitzler den Ball auf den Punkt und verwandelte sicher zum 0:1.
2 Minuten später war es erneut Pablo, der auf Querpass von Kapitän Nicolai Girrbach nur noch zum 0:2 abstauben brauchte.
Ein Tor mit CL-Charakter fiel in der 38. Minute zum 0:3 und wieder war Pablo der Nutznießer. Der FV-Keeper zögerte beim Wegschlagen des Balles aus der Gefahrenzone und schoss dann gegen den Fuß von Pablo, von wo aus der Ball ins Wössinger Tor torkelte.
Buchstäblich mit dem Pausenpfiff gelang den Gastgebern durch einen 20 Meter-Hammer, der vom Innenpfosten ins Tor prallte, der 1:3 Anschlusstreffer.
Nach dem Wechsel keimte im Wössinger Lager kurz Hoffnung, als Oberst in der 63. Minute aus 25 Meter wieder einen Freistoß direkt im Söllinger Kasten versenkte.
Doch fast im Gegenzug traf Kevin Herb aus dem Spiel heraus zum 2:4 mit einem Schuss unter den Querbalken ebenfalls aus ca. 25 Meter.
Den Schlusspunkt setzte erneut Pablo mit einem weiteren Foulelfmeter zum 2:5 in der 83. Minute.
Gefoult wurde Mo Hassan, der sich unaufhaltsam in den gegnerischen Strafraum dribbelte und im letzten Moment gefoult wurde.

Fazit: Ein „Sportfestspiel“ mit positivem Ausgang, nach einem beeindruckenden Saison-Endspurt.

Kader:
M. Poth, J. Zilly, P. Gauß, Th. Scibranyi (88‘ T. Kraft), F. Wenz (74‘ M. Hassan), N. Girrbach, A. Puma (61‘ K. Herb), D. Schumacher, B. Weise, T. Reichenbacher (84‘ S. Koziolek), Pablo v. Schnitzler, D. Gerber

 

FC Spöck 2 - Spvgg Söllingen 2 2:1 (2:0)

Verkehrte Welt erlebte unsere Zweite beim letzten Auswärtsspiel der Saison in Spöck.
Reihenweise ließ man beste Torchancen ungenutzt, während die Gastgeber effektiv zuschlugen und aus 3 Chancen 2 Treffer fabrizierten. Einmal reagierte Aushilfs-TW Marco Japke glänzend.
Im 2. Durchgang waren die Spiel- und Chancenverhältnisse etwas ausgeglichener.
Moritz Nekolla glückte 10 Minuten vor Ende der Anschlusstreffer.
Zum Ende hin war sogar noch eine Punkteteilung in greifbarer Nähe.

Fazit: Beim Liga-Zweiten war wesentlich mehr drin, als es das Ergebnis aussagt.

Berichte vs. Oberweier u. SSV Ettlingen

Spvgg Söllingen 1 - TSV Oberweier 1  2:1 (1:0)

Oberweier, das nach nur einem Zähler aus der Vorrunde, eine starke Rückrunde spielte, war der erwartet unbequeme Gegner.
Unsere Elf kam anfangs nur durch Standardsituationen gefährlich vor das Gästetor. Dabei prüften sowohl Fabian Wenz, als auch Rouven Kußmaul den nicht unbedingt sicher wirkenden TSV-Keeper.
Nach einem klugen Pass von Kevin Herb auf Mo Hassan, der über rechts enteilte, erzielte dieser durch einen Heber über den Gäste-TW hinweg die 1:0 Führung nach 18 Minuten.
Oberweier kam selten gefährlich vor unser Gehäuse und es dauerte bis zur 45. Minute, ehe Sven Bauer durch einen Lopez’s Abschluss erstmals ernsthaft geprüft wurde.
Die 2. Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Nach einem Querpass in den Söllinger Strafraum fiel plötzlich ein Gästestürmer, obwohl der Ball bereits aus der Gefahrenzone war.
Etwas verspätet und zur Verwunderung vieler Zuschauer entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. S. Bauer ahnte die richtige Ecke, war aber dennoch machtlos und musste den Ausgleich hinnehmen.
Danach war die Begegnung plötzlich offener und Oberweier schnupperte kurz am Führungstreffer.
TW S. Bauer konnte jedoch alle Situationen gewohnt meistern.
Für Beruhigung sorgte wieder einmal Pablo v. Schnitzler, der nach einem Steilpass von R. Kußmaul auf der rechten Seite davonstürmte und aus halbrechter Position mit einem satten Flachschuss den Gäste-TW zum 2:1 Siegtreffer in der 83. Minute überwinden konnte.
Wenige Minuten zuvor sah ein Gästeakteur nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte.

Fazit: Kein Leckerbissen aber wieder 3 Punkte – Siegesserie hält weiter an.

Kader:
S. Bauer, J. Zilly, P. Gauß, B. Weise, F. Wenz, D. Schumacher (86‘ D. Foraj), A. Puma, R. Kussmaul, K. Herb (73‘ S. Koziolek), M. Hassan (65‘ Th. Scibranyi), P. v. Schnitzler, T. Kraft, M. Poth

 

Spvgg Söllingen 2 - SSV Ettlingen 2  4:1 (2:0)

Dank der Unterstützung aus dem A-Juniorenbereich gelang es Trainer Ralf Katz wieder eine schlagkräftige Truppe auf das Spielfeld zu schicken.
Guiseppe Tuzzolino war es dann auch, der mit einem 25 Schuss den gegnerischen TW überraschte und die 1:0 Führung erzielte.
Kurz vor der Pause erhöhte Denis Krnjaca per Kopf auf 2:0, nachdem zuvor erneut G. Tuzzolino am gut reagierenden TW scheiterte.
TW-Vertreter Marco Japke parierte Mitte der ersten Hälfte einen Handelfmeter und hielt seinen Kasten sauber, bis den eigentlich recht schwachen Gästen unmittelbar nach der Pause der 2:1 Anschlusstreffer glückte.
Arne Stein per Abstauber und Domenico Forej nach Steilpass von Dennis Schwab stellten letztendlich den hochverdienten 4:1 Sieg für unsere Zweite sicher.

Fazit: Verdienter Sieg gegen harmlose Gäste.

Berichte vs. SG Post/Südstadt u. Spöck

Spvgg Söllingen 1 - SG Post/Südstadt 1  2:0 (1:0)

Die Gäste aus Karlsruhe präsentierten sich formstark im Dammwaldstadion und ließen gleich erkennen, dass man nichts zu verschenken hatte.
Nach 18 Minuten brachte aber eine gelungene Kombination über Rouven Kußmaul und Kapitän Nicolai Girrbach, der auf Mo Hassan zurücklegte die erste gute Torchance für unser Team. Leider Traf Letztgenannter den Ball im entscheidenden Moment nicht richtig.
2 Minuten später klappte es besser. Pablo v. Schnitzler und R. Kußmaul spielten im Gästestrafraum Doppelpass, den Pablo auf spektakuläre Weise zum 1:0 abschloss.
Nach einer halben Stunde aber kamen die Karlsruher Südstädtler besser ins Spiel und TW Sven Bauer war erstmals per Fußabwehr gefordert. Keine 2 Minuten darauf entschärfte er einen gefährlichen Flachschuss. Kurz darauf musste er erneut per Fuß in allerhöchster Not klären.
Doch immer noch nicht genug des Guten. In der 44. Minute parierte S. Bauer einen Foulelfmeter und praktisch mit dem Pausenpfiff des sehr schwachen Schiedsrichters rettete er wieder stark nach einem Sololauf eines SG-Angreifers.
Unsere Elf ließ nach der Führung die Zügel etwas schleifen und hielt zur Halbzeit doch schon etwas glücklich ihren Vorsprung.
Nach Wiederanpfiff verstärkten die Gäste weiter ihre Offensivbemühungen und liefen prompt in den ersten guten Söllinger Konter. Pablo kam aus halbrechter Position zum Torschuss, den der unsichere Gästekeeper nach vorne abklatschen ließ. Jonas Zilly war rechtzeitig zur Stelle und staubte zum inzwischen etwas schmeichelhaften 2:0 ab.
Die Gäste machten weiter Druck, setzten dabei aber nicht nur spielerische Akzente, sondern brachten immer mehr Nicklichkeiten in die Begegnung, die der Unparteiische einfach nicht unterband.
Hinzu kamen haarsträubende Fehlentscheidungen, vor allem was die Foulspiele an Pablo angingen. Den Siedepunkt erreichte es, als er ein glasklares Foulspiel an Pablo im Strafraum nicht ahndete.
Auf der Gegenseite verzweifelten die Gäste immer mehr an den überragenden Rettungstaten von TW S. Bauer, der an diesem Tag unbezwingbar war.
In der 84. Minute erzielte sogar Benjamin Weise einen weiteren einwandfreien Söllinger Treffer, der jedoch keine Anerkennung fand.
Nach einem Revanchefoul sah zu allem Überfluss noch Christian Jakob die Rote Karte, während die Gäste eine Ampelkarte zu beklagen hatten.

Fazit: Ein Spiel, das zweifellos durch die Schlussmänner entschieden wurde.

Kader:
S. Bauer, N. Girrbach (50‘ Ch. Jakob), P. Gauß, B. Weise, J. Zilly, F. Wenz, T. Reichenbacher (6‘ D. Gerber), R. Kussmaul, K. Herb, M. Hassan (57‘ A. Puma), P. v. Schnitzler, Th. Scibranyi, T. Kraft, M. Poth

 

Spvgg Söllingen 2 - TV Spöck 2  1:3 (0:1)

Coach Ralf Katz musste einige Stammkräfte bzw. Leistungsträger ersetzen, doch auch die Gäste waren diesbezüglich dezimiert und brachten AH-Kräfte mit ins Pfinztal.
Unsere Zweite begann dennoch vielversprechend und Dennis Schwab hatte früh die Möglichkeit zur Führung, doch flog sein Abschluss am langen Pfosten übers Tor.
Spöck blieb nicht ungefährlich und ging in der 26. Minute nach einem Abwehrpatzer mit 0:1 in Front, was auch Pausenstand war.
In der 55. Minute erhöhten die Gäste gar auf 0:2 und schienen auf der Siegerstraße.
Denn irgendwie schienen die Angriffe unserer Zweiten nicht zwingend, obwohl leichte Feldvorteile erkennbar waren.
Als Giuseppe Tuzzolino nach Doppelpass mit R. Katz den Anschlusstreffer markierte, keimten berechtigte Hoffnungen. Kapitän Tim Kraft verfehlte mit einem Abschluss nur knapp das Spöcker Gehäuse.
Dann verwandelten die Gäste einen direkten Freistoß und die Messe war gelesen, obwohl noch Chancen vorhanden waren.

Fazit: Die Gäste entführten ohne großen Aufwand 3 Punkte in einem insgesamt schwachen Spiel.

Berichte vs. Stupferich u. Durlach-Aue 2

Spvgg Durlach-Aue 2  -  Spvgg Söllingen 1     0:3  (0:3)


Schon nach wenigen Minuten vergab Pablo v. Schnitzler den Söllinger Führungstreffer, als er aus der Nahdistanz über den Auer Kasten zielte.
In der 20. Minute war es Mo Hassan, der allein auf das Auer Tor zusteuerte, doch ebenfalls zu hoch abschloss.
2 Minuten danach machte M. Hassan alles richtig, als er von Pablo mustergültig freigespielt wurde. Er hob den Ball über den herauseilenden TW zum hochverdienten 0:1.
4 Minuten später war es Pablo selbst, der auf 0:2 erhöhte, in dem er einen bereits verloren geglaubten Ball zurückholte und aus spitzem Winkel über die Linie bugsierte. Zuvor steuerte M. Hassen über links in den gegnerischen Strafraum und hätte früher abspielen müssen.
Beim 0:3 in der 38. Minute war es erneut M. Hassan, der zuerst am gut reagierenden Keeper scheiterte. Danach legte der gut agierende Kevin Herb uneigennützig zu Pablo auf, der wiederum aus 14 Meter traf.
Nur 2 Minuten darauf brach Pablo über die linke Seite durch und bediente in der Mitte den mitgelaufenen M. Hassan, der jedoch den Ball nicht im Tor der Auer unterbringen konnte, sondern dieses knapp verfehlte.  
So ging das Spiel etwas schmeichelhaft für die Gastgeber nur mit 0:3 in die Pause.
Im zweiten Durchgang ließ unser Team die Zügel etwas schleifen, hatte aber dennoch gleich zu Beginn zwei Großchancen, um die Führung auszubauen.
Zunächst scheiterte Fabian Wenz mit einer Direktabnahme am gut reagierenden Auer TW. Wenig später zielte Pablo nur um Haaresbreite am Gehäuse der Gastgeber vorbei, nachdem er diese mal von M. Hassan bedient wurde.
Mitte der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber zu ihren ersten Möglichkeiten und trafen dabei einmal die Unterkante der Latte. Danach musste noch TW Marius Poth zweimal sein Können beweisen, um die 0 zu halten.
Die letzte große Chance für einen weiteren Treffer hatte wieder Pablo, der nach einem Konter über Christian Jakob und Tobias Reichenbacher den Auer TW umkurvte, dabei aber zu weit nach außen abkam, um selbst vollenden zu können. Sein Querpass konnte auch nicht verwertet werden.     

Fazit: Nach starker 1. Hälfte schaltete unsere Mannschaft auf Schongang und spielte die Begegnung solide herunter.          

Kader:
M. Poth, N. Girrbach, P. Gauß, Th. Scibranyi (80‘ D. Gerber), J. Zilly (46‘ T. Reichenbacher), B. Weise, F. Wenz, A. Puma (77‘ T. Kraft), K. Herb, Pablo v. Schnitzler, M. Hassan (69‘ Ch. Jakob)


SG Stupferich 2  -  Spvgg Söllingen 2     3:3 (2:2)

Domenico Foraj brachte unsere Zweite nach einer Ecke von Denis Schwab nach 2 Minuten durch einen Schuss aus 11 Metern in Führung. Die Gastgeber glichen nach einem Söllinger Abwehrschnitzer postwendend aus.
Eine gelungene Kombination über D. Foraj und Nico Wenz, der punktgenau nach innen flankte führte zu einem Kopfball durch Christian Jakob und zur erneuten Führung für unsere Zweite nach 8 Minuten.
Bevor den Gastgebern nach 29 Minuten der erneute Ausgleich glückte markierte D. Foraj einen weiteren Treffer, der jedoch zu Unrecht aberkannt wurde. Praktisch im Gegenzug traf die SG.
In der 61. Minute brachte D. Schwab unsere Farben mit einem gekonnten Heber aus 25 Meter erneut in Front.
Danach drängten die Gastgeber vehement auf den Ausgleich, der ihnen erst nach 84 Minuten gelang.
Besonderes Vorkommnis in der 70. Minute. Schiedsrichter Hatz wurde durch einen Ball am Kopf getroffen und verlor kurzzeitig das Bewusstsein. Wir wünschen ihm auf diesem Weg gute Besserung und schnelle Erholung. Zuschauer Roland Fückel leitete die Partie fehlerfrei zu Ende.    

Fazit: Obwohl unsere Zweite ein leichtes Chancenplus verzeichnete war das Remis am Ende nicht ungerecht.    
 

Berichte vs. SVK Beiertheim

Spvgg Söllingen 1  -  SV KA-Beiertheim 1       5:1  (2:1)

Die Gäste begannen stark und erzielten bereits nach weinigen Minuten durch einen satten Flachschuss das 0:1.
So nach und nach fand sich auch unsere Elf besser zurecht und in der 15. Minute schien der Ausgleich hergestellt, als sich Pablo v. Schnitzler über die linke Seite durchsetzte und Rouven Kußmaul bediente, der das Leder nur noch über die Linie schieben brauchte. Leider entschied Schiri Löffler irrtümlich auf Abseits.
Doch nur 2 Minuten später wurde der starke Benjamin Weise im Strafraum regelwidrig gebremst. Den fälligen Strafstoß verwandelte R. Kußmaul sicher zum Ausgleich.
Ein Freistoßaufsetzer in der 31. Minute durch R. Kußmaul bereitete dem Gästekeeper große Probleme, die dieser nur auf Kosten eines Eckballs lösen konnte. Fabian Wenz zirkelte den Eckball in die Mitte und fand den aufgerückten Ralf Katz als Abnehmer. Dessen Kopfball sprang vom Innenpfosten zur 2:1 Führung ins Gästetor.
Immer mehr bauten die Gäste ab und unsere Elf dominierte vollends die Begegnung nach Belieben. B. Weise’s Schuss aus 30 Meter knallte nach 42 Minuten leider nur gegen die Querlatte.
Als in der 53. Minute Thomas Scibranyi einen Freistoß aus dem rechte Halbfeld gegen den Pfosten setzte, prallte der SV-TW unglücklich gegen diesen und musste verletzt ausscheiden.
In der Restspielzeit brannte unsere Mannschaft ein wahres Feuerwerk ab. Pablo bediente nach 60 Minuten Mo Hassan, der aus rechter Position zum 3:1 vollstrecken konnte.
Nur 2 Minuten danach schaffte R. Kußmaul mit einem wahren Kunstheber aus 20 Meter das 4:1.
In der 66. Minute war es erneut R. Kußmaul, der einen Freistoß aus halblinker Position aus gut und gern 30 Metern an den Innenpfosten knallte.
Den Schlusspunkt aus Söllinger Sicht setzte Pablo in der 70. Minute, als er zu einem Solo ansetzte, die komplette Gästehintermannschaft düpierte, und zum 5:1 einschob.
In der 86. Minute konnte sich auch TW Sven Bauer auszeichnen, als er einen Schuss der Gäste aus 16 Meter mit den Fingerspitzen über die Querlatte lenkte.   

Fazit: Nach zögerlichem Beginn spielte sich unser Team in einen wahren Siegesrausch.   

Kader:
S. Bauer, N. Girrbach, R. Katz, Th. Scibranyi, J. Zilly (52‘ D. Foraj), F. Wenz, B. Weise, R. Kussmaul, M. Hassan (65‘ Ch. Jakob), A. Puma (87‘ T. Kraft), P. v. Schnitzler (77‘ D. Gerber), M. Poth



Spvgg Söllingen 2  -  SV KA-Beiertheim 2              3:0  (2:0)

Bereits in der 2. Minute ging unsere Zweite mit 1:0 in Führung. Nach einer Ecke bediente Marco Scheidt den einschussbereiten Dennis Schwab, der überlegt vollstreckte.
Die Gäste waren lange Zeit ein ebenbürtiger Gegner und enttäuschten spielerisch keineswegs. Nach einer riskanten Rückgabe zum eigenen Torwart setzte Moritz Nekolla nach und produzierte einen Pressschlag, der zur 2:0 Führung im Gästenetz landete.
Noch vor dem Wechsel hatten die Gäste den Anschlusstreffer auf dem Kopf, doch brachten sie aus 4 Meter den Ball nicht im Söllinger Tor unter. Auch unsere Elf hatte noch eine sehr gute Konterchance, doch glückte Domenic Forej der entscheidende Querpass nicht.
Mitte der 2. Hälfte gelang ein mustergültiger Konter, den Samy Koziolek zum aufgerückten Pascal Cieslak spielte, der zum entscheidenden 3:0 abschloss.
In der Schlussphase wurden die Gäste noch undiszipliniert und schwächten sich durch 2 Ampelkarten, so dass die Restspielzeit ohne Risiko abgespielt werden konnte.  

Fazit: Am Ende ein verdienter Sieg nach einer soliden Vorstellung.