Berichte vs. Neuburgweier u. SVK Beiertheim

Spvgg Söllingen 1 - SC Neuburgweier 1  4:1 (2:0)

Unsere zuletzt stark gebeutelte Mannschaft erwischte einen Traumstart. Bereits in der 2. Minute glückte dem vor allem im ersten Abschnitt starken Elvis Bujdo der 1:0 Führungstreffer. Dabei wurde er maßgerecht von Rouven Kußmaul in Szene gesetzt, um den Ball am herauseilenden Gästekeeper ins Tor zu bugsieren.
In der 16. Minute war es Nico Wenz, der sich über die rechte Seite durchsetzen konnte. Seine „Auflage“ verpassten jedoch sowohl R. Kußmaul, wie auch E. Bujdo äußerst knapp.
Nach 20 Minuten meldeten sich auch die Gäste zu Wort und Sturmtank Sidibe prüfte erstmals Jochen Loidl im Söllinger Gehäuse, der den Ball zur Ecke abwehren konnte.
Danach verlief die Begegnung relativ ausgeglichen mit leichten Vorteilen auf Söllinger Seite.
Mit einer Glanzparade bei einem Schuss ins linke untere Eck vereitelte J. Loidl den möglichen Ausgleich in der 42. Minute.
Besser machte es auf der Gegenseite erneut E. Bujdo, der auf Zuspiel von R. Kußmaul gekonnt „aufzog“, um danach sicher zum 2:0 verwandeln zu können.
Die Vorentscheidung vergab R. Kußmaul in der 53. Minute. Pablo v. Schnitzler setzte zu einem seiner gefürchteten Sololäufe an, umkurvte dabei 3 Gegenspieler, um final R. Kußmaul am Elfmeterpunkt aufzulegen. Letztgenannter wählte leider den direkten Abschluss, anstelle den Ball kontrolliert ins leere Tor zu befördern. Dabei versprang das Spielgerät unglücklich und landete über dem Ziel.
Doch es dauerte nur 5 Minuten, ehe Michael Held in „Uwe Seeler-Manier“ zum 3:0 einköpfte. Tobias Reichenbacher war der Flankengeber bei einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld.
Als wenig später Sidibe nach gefährlichem Spiel die Ampelkarte sah, schien die Gästegefahr gebannt.
Doch gerade nun schlichen sich Fehler im Söllinger Spiel ein und man ermöglichte den 3:1 Anschlusstreffer per Kopf durch Neu in der 71. Minute.
In der 85. Minute schienen die Verhältnisse jedoch wieder zurechtgerückt, als Pablo aus der eigenen Hälfte startete, den TW umspielte und ins leere Tor einschob. Aus unerklärlichen Gründen entschied jedoch der Unparteiische auf Abseits.
So dauerte es bis zur 2. Minute der Nachspielzeit bis Ivo Fückel per Kopfball auf Freistoß von Leon Kayser den 4:1 Endstand festmachte.

Fazit: Über weite Strecken endlich einmal wieder eine ansehnliche Söllinger Leistung.

Kader: J. Loidl, T. Reichenbacher, N. Müller, B. Weise, L. Kayser, Ph. Girrbach (79‘ J. Zilly), M. Held, E. Bujdo (85‘ I. Fückel), N. Wenz (68‘ D. Fang), R. Kußmaul (73‘ F. Taller), P. v. Schnitzler, M. Poth

 

Spvgg Söllingen 2 - SV KA-Beiertheim 2  3:0 (0:0)

Eine lange Anlaufzeit benötigte unsere „Zweite“, ehe der Bann gegen die Gäste gebrochen werden konnte. Mit ein Grund war sicherlich der starke Beiertheimer Schlussmann, der gegen Alessio Puma, Mo Hassan, Ralf Katz und Max Volz bereits Glanzparaden zeigte.
Chancenlos war er in der 71. Minute. Domenico Forej passte genau zu A. Puma, der sich den Ball zurechtstoppte, um aus halbrechter Position ins lange Eck zum 1:0 abzuschließen.
Stark herausgearbeitet wurde das 2:0. M. Hassan passte auf den freilaufenden A. Puma, der danach uneigennützig den freien M. Volz bediente, so dass jener nur noch vollstrecken brauchte.
Ähnlich fiel auch das 3:0 in der Nachspielzeit. Niki Moser setzte sich auf der linken Seite durch und seine Flanke verarbeitete Giuseppe Tuzzolino zum 3:0 Endstand.
Hervorzuheben ist noch die starke Leistung von Schiedsrichter Manos Kamdem, der immer auf Ballhöhe agierte und so gut wie fehlerlos leitete.

Fazit: In der momentanen Form wird es für jeden Gegner schwer unsere Zweite zu schlagen.

Bericht vs. SVK Beiertheim

SVK Beiertheim I - Spvgg Söllingen I  3:1 (1:0)


Bei herrlichem Fußballwetter musste unsere Mannschaft beim Tabellennachbarn Beiertheim antreten. Unsere Mannschaft begann nervös, hektisch und hatte Glück in
der Anfangsphase nicht in Rückstand geraten zu sein. Mit zunehmender Spieldauer bekamen unsere Jungs zwar immer mehr Zugriff über das Spielgeschehen, gingen
jedoch mit den wenigen guten Tormöglichkeiten zu fahrlässig um bzw. waren beim Torabschluss zu harmlos. Bei einem schnellen Kontergegenstoß der Gastgeber Mitte
der ersten Halbzeit, viel dann etwas überraschend das 1:0 für die Gastgeber. Danach war unsere Mannschaft zwar weiterhin bemüht, konnte die Gastgeber aber nicht
mehr in ernsthafte Gefahr bringen. Nach der Halbzeitpause erhöhte unsere Mannschaft den Druck, jedoch blieb man wie in der ersten Halbzeit, um den gegnerischen Strafraum viel zu harmlos und klare Tormöglichkeiten blieben Mangelware. Im Gegenzug blieben die Gastgeber mit schnell Vorgetragenen Kontern immer gefährlich und bauten so auch ihre Führung zunächst auf 2:0 und in der Schlussphase sogar noch auf 3:0 aus. Kurz darauf konnte unsere Mannschaft doch noch den Ehrentreffer erzielen, bei welchem man sich jedoch nicht sicher sein konnte, ob es jetzt als Eigentor zu werten war oder doch unserem Spieler (Domenico Forai) zugeschrieben werden konnte. Etwas Mitleid wollte wohl der gut leitende Schiedsrichter zeigen, als er die Partie zunächst deutlich zu früh beendete, dann aber doch noch zu Ende spielen ließ.

Fazit: Effektiver Konterfußball der Gastgeber entschied die Partie.
Aufstellung: Jochen Loidl, Fabian Wenz, Benjamin Weise, Phillip Girrbach, Pablo Felipe von Schnitzler Cabrera, Domenici Forai, Leon Kayser, Mohamad Koul Hassan, Alessio Puma, Michael Held, Tobias Reichenbacher Ersatzbank: Marius Poth, Jonas Zilly, Pascal Cieslak, Elvis Bujdo, Nicolas Moser

Berichte vs. Durlach-Aue u. Germania Neureut

Spvgg Söllingen I – Spvgg Durlach-Aue II 0:1 (0:0)

An diesem Spieltag ging bei herrlichstem Fußballwetter eine lange siegesreiche Serie gegen die Mannschaft von Durlach-Aue II zu Ende. In der ersten Halbzeit gab
es in der schwachen Party für die Zuschauer fußballerische Magerkost zu bestaunen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich eine zwingende Tormöglichkeit
herausspielen und man neutralisierte sich meist gegenseitig schon im Mittelfeld. Fehlpässe und mangelndes Spielverständnis bestimmte bei beiden Mannschaften
die erste Hälfte. So ging man auch nach zähen 45 Minuten mit der Hoffnung auf Besserung in die Halbzeitpause. Kurz nach der Halbzeitpause dann ein Schock für unsere Mannschaft und Anhänger, als ein hoher Ball in unseren Strafraum gespielt wurde und B. Weise den Ball mit dem Kopf so unglücklich streifte, dass dieser den Weg ins heimische Tor fand. Nach einer kurzen Schockphase versuchte unsere Mannschaft dagegen zu halten und „erspielte“ sich zwar ein optisches Übergewicht, blieb aber im Strafraum zu harmlos. So feierten letztendlich die Gäste nicht unverdient, wenn auch etwas glücklich, ihren ersten Dreier gegen unsere Mannschaft.

Fazit: Irgendwann ist jede Serie zu Ende.

Aufstellung: Jochen Loidl, Jonas Zilly, Fabian Wenz, Alessio Puma, Pablo Felipe von Schnitzler Cabrera, Rouven Kußmaul, Mohamad Koul Hassan, Kevin Koch,
Tobias Reichenbacher, Michael held, Benjamin Weise. Ersatzbank: Marius Poth, Ralf Katz, Marco Puma, Maximilian Volz, Nicolas Moser

Spvgg Söllingen II – FC Germania Neureut II 0:0

Einen verdienten Punktgewinn feierte unsere 2. Mannschaft am vergangenen Sonntag auf heimischem Platz gegen den aktuellen Ligaprimus aus Neureut. In der
ersten Halbzeit war es ein Spiel in dem sich beide Mannschaften neutralisierten und es zu keinen nennenswerten Torraumszenen gekommen war. Etwas mehr Torraumszenen gab es in der zweiten Halbzeit auf beiden Seiten zu sehen, jedoch konnten die wenigen guten Möglichkeiten von keiner der beiden Mannschaften genutzt werden. Kurz vor Ende der Party hätte unsere Mannschaft nach einem zweifelhaften Elfmeterpfiff, noch die Chance gehabt, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Der auszuführende Strafstoß konnte jedoch von Ralf Katz nicht im gegnerischen Tor untergebracht werden. So blieb es am Ende bei einem gerechten Unentschieden.

Fazit: Ein verdienter Punktgewinn gegen den Ligaprimus

Aufstellung: Marius Poth, Darios Fang, Ralf Katz, Elvis Bujdo, Ivo Fückel, Phillip Girrbach, Tim Kraft, Marvin Gremmelmaier, Timo Zilly, Daniel Gerber Ersatzbank: Sebastian Kopietz, Marco Scheidt, Johannes Avci

Bereicht 2. gg. Forchheim 3

Spfr. Forchheim 3 - Spvgg Söllingen 2  0:3 (0:1)


Die „Zweite“ setzte ihren kleinen Lauf fort und siegte souverän bei den Sportfreunden Forchheim 3.
Die Gastgeber wirkten zwar verbessert gegenüber dem Vorspiel vor wenigen Wochen in Söllingen, doch auch unser Team steigerte sich abermals.
Marius Poth im Kasten musste lediglich einmal auf den Boden, um einen Flachschuss aus halbrechter Position mit den Fingerspitzen zur Ecke abzuwehren (25. Min.). Mehr ließ die starke Defensive um Spieletrainer Ralf Katz nicht zu.
Zuvor brachte Mo Hassan, dem ständigen Unruheherd, unsere Farben mit einem Flachschuss, ebenfalls von halbrechts, mit 0:1 in Front (15. Min.).
Tobias Reichenbacher scheiterte kurz zuvor aus ähnlicher Position am gut reagierenden TW.
In der 57. Minute erhöhte erneut M. Hassan wieder nach einem Sololauf, dieses mal über die linke Seite, mit einem Abschluss ins kurze Eck auf 0:2.
Den Schlusspunkt setzte der erneut überragende R. Katz 5 Minuten vor Ende, ähnlich wie in Busenbach, mit einem Abstauber nach Ecke von T. Reichenbacher.

Fazit: Dank einer starken Mannschaftsleistung wurden weitere 3 Zähler auf das Habenkonto geschrieben.

Berichte vs. Forchheim u. Busenbach

Spfr. Forchheim 2 - Spvgg Söllingen 1 0:3 (0:2)

Von Beginn an zeigte unser Team, dass man bei der Forchheimer Reserve nichts anbrennen lassen wollte.
Schon in der 8. Minute setzte der in Halbzeit 1 starke Kevin Koch zu einem Sololauf an, wurde aber dann kurz vor dem Abschluss entscheidend gestört.
Selber Spieler war es, der mit einem scharf getretenen Eckball in der 10. Minute die 0:1 Führung einleitete. Michael Held stieg im richtigen Moment hoch und köpfte unbedrängt in die Maschen.
Nach 13 Minuten kamen zwar die Gastgeber einmal gefährlich in den Strafraum, doch verzog der Angreifer in aussichtsreicher Position. Es sollte die einzige gefährliche Aktion der Gastgeber im gesamten Spiel bleiben.
In der 16. Minute tankte sich Pablo v. Schnitzler über links durch und spielte einen genialen Außenrist-Ball vor das Tor. K. Kochs Abschluss parierte der Forchheimer Keeper, bester Spieler seiner Elf, mit einem sensationellen Reflex.
Machtlos war dieser allerdings in der 26. Minute. Pablo spielte auf der linken Seite Alessio Puma frei und dieser schob überlegt ins lange Toreck zum 0:2 ein.
Mit einem weiteren starken Reflex wehrte der Sportfreunde-TW einen Abschluss aus kürzester Distanz gegen A. Puma ab, nachdem dieser wieder von Pablo bedient wurde.
Es hätte zur Halbzeit gut und gern 4 oder 5 Tore für unsere Mannschaft geben können, wenn nicht sogar müssen.
Die 2. Hälfte verlief weitaus ruhiger. Die Gastgeber konnten nicht mehr und unsere Elf beschränkte sich rein auf Konterspiel.
3 Szenen sollten noch Erwähnung finden. In der 65. Minute zirkelte K. Koch einen Ball maßgerecht zu Pablo, der im Seitfall das Leder voll traf, doch wieder am reaktionsschnellen TW scheiterte.
In der 80. Minute eine 3-fach-Chance. Nacheinander waren dies Pablo, Nicolas Moser und Mo Hassan, die entweder am TW oder an einem Forchheimer Abwehrbein scheiterten.
Besser machte es in der 85. Minute Fabian Wenz, der seine starke Leistung und einen damit verbundenen Vorstoß mit dem 0:3 krönte.
Vorlagengeber war wieder einmal Pablo, der genial passte.


Fazit: Hochverdienter Auswärtsdreier, der höher hätte ausfallen können (müssen).

Kader: J. Loidl, J. Zilly, B. Weise, F. Wenz, M. Puma, P. Cieslak, M. Held, K. Koch (73‘ M. Hassan), A. Puma (80‘ N. Moser), D. Foraj (68‘ Ph. Girrbach), P. v. Schnitzler (85‘ M. Volz), G. Tuzzolino, V. Dajaku

 

FC Busenbach 2 - Spvgg Söllingen 2 1:4 (1:2)

Die Gastgeber erwischten im sogenannten „Dino-Treffen“ einen Start nach Maß, denn sie erzielten bereits nach 4 Minuten das 1:0.
Doch danach war es vorbei mit der Busenbacher Herrlichkeit. Mit zunehmender Spielzeit diktierte unsere Zweite das Geschehen. Ivo Fückel passte nach 22 Minuten in den Lauf von Nico Wenz und dessen wohl gedachter Torschuss verwertete Tobias Reichenbacher am langen Pfosten zum Ausgleich. Christian Jakob hatte in der30. Minute die Führung auf dem Fuß, doch die Kopfballvorlage von Darius Fang konnte er in guter Position nicht im FCB-Tor unterbringen. Besser machte es in der 31. Minute Spielertrainer und überragender Abwehrchef Ralf Katz, der nach einem Durcheinander im Strafraum der Busenbacher mit der Picke ins lange Eck zum 1:2 traf. Noch vor dem Wechsel traf D. Fang ebenfalls ins FCB-Tor, nachdem der FCB-Keeper einen N. Wenz Abschluss nur abklatschen konnte. Zum Entsetzen erkannte der Schiedsrichter aber auf Abseits, was aber nie und nimmer der Fall war.
Im 2. Durchgang war es auch überwiegend unsere Zweite, die den Ton angab.
In der 53. Minute jagte N. Wenz einen Volleyschuss ans Außennetz. In der 62. Minute verpasste Ch. Jakob einen Treffer, als er eine Linksflanke von Elvis Bujdo zwar direkt abnahm, doch der TW rettete.
Die Vorentscheidung besorgte dann N. Wenz mit einem Flachstrahl zum 1:3 auf Zuspiel von I. Fückel.
Den Schlusspunkt setzte Arne Stein, der nach einer Ecke aus 8 Meter zum Abstauben kam und zum 1:4 traf.

Fazit: Eine deutliche Leistungssteigerung ab der 20 Minute brachte einen mehr als verdienten Dreier.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen
Weitere Informationen OK Verstanden! Ablehnen