Berichte vs. Grötzingen u. Forchheim

Spvgg Söllingen 1  -  VfB Grötzingen 1       1:1  (1:0)


Bei herrlichem Sonnenschein und guter Kulisse tasteten sich beide Teams anfangs gegenseitig ab. Unser Team musste erstmals in dieser Saison auf Pablo v. Schnitzler verzichten, der sich beim Gastspiel in Südstern die Rote Karte einholte, offensichtlich aber irrtümlich.
Dennoch bestimmte die Spvgg anfangs mehr das Geschehen und nach 10 Minuten war es Benjamin Weise, der mit einem Verlegenheitsschuss aus 25 Meter den Gästekeeper ärgerte, da dieser nur auf Kosten einer Ecke klären konnte.
Fabian Wenz zirkelte in der 20. Minute einen gefährlichen Freistoß von der rechten Seite auf das kurze Eck, den die Gästeabwehr ebenfalls zur Ecke köpfte.
So fiel die Söllinger Führung in der 22. Minute nicht ganz unverdient. Der gut aufgelegte Kevin Herb passte diagonal auf die linke Angriffsseite in den Lauf von F. Wenz, der wiederum den Ball stramm quer vor das Gästetor zog, wo der mitgelaufene Nicolai Girrbach nur noch den Fuß hinhalten und einschieben brauchte.
Die Gäste verbuchten im 1. Abschnitt lediglich einen gefährlichen Torschuss, resultierend aus einem Freistoß, der aus 18 Meter knapp am Tor von Sven Bauer vorbeistrich.
Der VfB kam in der 2. Halbzeit besser ins Spiel und versuchte nun mehr nach vorne.
Belohnt wurden sie in der 63. Minute. Eine verkorkste Flanke konnte S. Bauer noch an die Querlatte lenken, aber danach passierte dem ansonsten starken Ralf Katz das Missgeschick, dass er per Fuß in Kopfhöhe seines Gegenspielers klärte und es dabei wohl zu einer Berührung kam, was den gut leitenden Schiedsrichter zur Strafstoßentscheidung zwang. Hartmann verwandelte sicher zum 1:1 Ausgleich.   
Fast im Gegenzug, nämlich nur 3 Minuten später, wäre B. Weise um ein Haar die erneute Führung geglückt. Eine Flanke von Tobias Reichenbacher vom linken Halbfeld flog in Höhe des Elfmeterpunktes über den letzten VfB-Verteidiger und B. Weise sah sich frei vor dem Gästetor, allerdings fehlten ihm dann Zentimeter zum Abschluss.  
Unschön war die Szene zur Hinausstellung von Gästeakteur Senger, der einen Konter über Jonas Zilly durch eine Grätsche am Mittelkreis abrupt stoppte.
Doch die letzte gute Chance hatten die Gäste durch einen Kopfball in der 82. Minute. Zum Glück klärte der VfB-Angreifer in bester Position wie ein Abwehrspieler und köpfte anstatt ins Tor den Ball weg vom Söllinger Gehäuse.  

Fazit: Jede Mannschaft dominierte 1 Halbzeit, folglich bekam jede 1 Zähler.         

Kader:
S. Bauer, N. Girrbach, R. Katz, P. Gauß, F. Wenz (90‘ M. Hassan), J. Zilly, B. Weise, D. Schumacher (81‘ Th. Scibranyi), K. Herb (88‘ M. Nekolla), R.Kussmaul, A. Puma (60‘ T. Reichenbacher), M. Poth




Spvgg Söllingen 2  -  Spfr. Forchheim 3              1:2  (1:2)

Anfängliche Söllinger Nachlässigkeiten bescherte den Gästen früh eine 0:2 Führung.  
Hinzu kam, dass sich unsere Zweite im Spielaufbau schwer tat, so dass kaum spielerische Glanzpunkte gesetzt werden konnten.
Lediglich ein gelungener Vorstoß von Dauerläufer Moritz Nekolla, der die gesamte Forchheimer Deckung narrte und im richtigen Moment Denis Krnjaca freispielte brachte den Erfolg zum 1:2 Anschlusstreffer in der 40. Minute.
In der 2. Hälfte war unsere Zweite stets um den Ausgleich bemüht und verbuchte dabei 2 Riesenmöglichkeiten.
Nach einem schön vorgetragenen Angriff über die rechte Seite bediente D. Krnjaca den in der Mitte mitgelaufenen Samy Koziolek, doch kam dieser vor dem leeren Tor quasi einen minimalen Schritt zu spät.
In der 75. Minute war es Mo Hassan, der rechts allen enteilte und in der Mitte Christian Jakob bediente. Doch auch dieser verfehlte das Spielgerät in sehr aussichtsreicher Position.
Die Gäste ließen danach eine gute Konterchance ebenfalls ungenutzt.     

Fazit: Eine mögliche und wohl verdiente Punkteteilung gelang trotz guter Chancen nicht mehr.