Berichte vs. SVK Beiertheim

Spvgg Söllingen 1  -  SV KA-Beiertheim 1       5:1  (2:1)

Die Gäste begannen stark und erzielten bereits nach weinigen Minuten durch einen satten Flachschuss das 0:1.
So nach und nach fand sich auch unsere Elf besser zurecht und in der 15. Minute schien der Ausgleich hergestellt, als sich Pablo v. Schnitzler über die linke Seite durchsetzte und Rouven Kußmaul bediente, der das Leder nur noch über die Linie schieben brauchte. Leider entschied Schiri Löffler irrtümlich auf Abseits.
Doch nur 2 Minuten später wurde der starke Benjamin Weise im Strafraum regelwidrig gebremst. Den fälligen Strafstoß verwandelte R. Kußmaul sicher zum Ausgleich.
Ein Freistoßaufsetzer in der 31. Minute durch R. Kußmaul bereitete dem Gästekeeper große Probleme, die dieser nur auf Kosten eines Eckballs lösen konnte. Fabian Wenz zirkelte den Eckball in die Mitte und fand den aufgerückten Ralf Katz als Abnehmer. Dessen Kopfball sprang vom Innenpfosten zur 2:1 Führung ins Gästetor.
Immer mehr bauten die Gäste ab und unsere Elf dominierte vollends die Begegnung nach Belieben. B. Weise’s Schuss aus 30 Meter knallte nach 42 Minuten leider nur gegen die Querlatte.
Als in der 53. Minute Thomas Scibranyi einen Freistoß aus dem rechte Halbfeld gegen den Pfosten setzte, prallte der SV-TW unglücklich gegen diesen und musste verletzt ausscheiden.
In der Restspielzeit brannte unsere Mannschaft ein wahres Feuerwerk ab. Pablo bediente nach 60 Minuten Mo Hassan, der aus rechter Position zum 3:1 vollstrecken konnte.
Nur 2 Minuten danach schaffte R. Kußmaul mit einem wahren Kunstheber aus 20 Meter das 4:1.
In der 66. Minute war es erneut R. Kußmaul, der einen Freistoß aus halblinker Position aus gut und gern 30 Metern an den Innenpfosten knallte.
Den Schlusspunkt aus Söllinger Sicht setzte Pablo in der 70. Minute, als er zu einem Solo ansetzte, die komplette Gästehintermannschaft düpierte, und zum 5:1 einschob.
In der 86. Minute konnte sich auch TW Sven Bauer auszeichnen, als er einen Schuss der Gäste aus 16 Meter mit den Fingerspitzen über die Querlatte lenkte.   

Fazit: Nach zögerlichem Beginn spielte sich unser Team in einen wahren Siegesrausch.   

Kader:
S. Bauer, N. Girrbach, R. Katz, Th. Scibranyi, J. Zilly (52‘ D. Foraj), F. Wenz, B. Weise, R. Kussmaul, M. Hassan (65‘ Ch. Jakob), A. Puma (87‘ T. Kraft), P. v. Schnitzler (77‘ D. Gerber), M. Poth



Spvgg Söllingen 2  -  SV KA-Beiertheim 2              3:0  (2:0)

Bereits in der 2. Minute ging unsere Zweite mit 1:0 in Führung. Nach einer Ecke bediente Marco Scheidt den einschussbereiten Dennis Schwab, der überlegt vollstreckte.
Die Gäste waren lange Zeit ein ebenbürtiger Gegner und enttäuschten spielerisch keineswegs. Nach einer riskanten Rückgabe zum eigenen Torwart setzte Moritz Nekolla nach und produzierte einen Pressschlag, der zur 2:0 Führung im Gästenetz landete.
Noch vor dem Wechsel hatten die Gäste den Anschlusstreffer auf dem Kopf, doch brachten sie aus 4 Meter den Ball nicht im Söllinger Tor unter. Auch unsere Elf hatte noch eine sehr gute Konterchance, doch glückte Domenic Forej der entscheidende Querpass nicht.
Mitte der 2. Hälfte gelang ein mustergültiger Konter, den Samy Koziolek zum aufgerückten Pascal Cieslak spielte, der zum entscheidenden 3:0 abschloss.
In der Schlussphase wurden die Gäste noch undiszipliniert und schwächten sich durch 2 Ampelkarten, so dass die Restspielzeit ohne Risiko abgespielt werden konnte.  

Fazit: Am Ende ein verdienter Sieg nach einer soliden Vorstellung. 

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen
Weitere Informationen OK Verstanden! Ablehnen