Berichte vs. FC Spöck 2 u. Wössingen 1

FV Wössingen 1 - Spvgg Söllingen 1  2:5 (1:3)

Auch im letzten Saisonspiel, was gleichzeitig auch das letzte Pflichtspiel unter Trainer Uwe Schumacher bedeutete, ließ unsere Elf nichts anbrennen.
Man könnte noch erwähnen, dass das Rundenende für unsere Mannschaft zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt kommt. Zuletzt 7 Siege in Folge lassen dies zumindest vermuten.
Schon nach 5 Minuten Torjubel beim Söllinger Anhang. Tobias Reichenbacher wurde in aussichtsreicher Schussposition regelwidrig gestört, was zu einem Foulelfmeter führte. Erstmals legte sich Torjäger Pablo v. Schnitzler den Ball auf den Punkt und verwandelte sicher zum 0:1.
2 Minuten später war es erneut Pablo, der auf Querpass von Kapitän Nicolai Girrbach nur noch zum 0:2 abstauben brauchte.
Ein Tor mit CL-Charakter fiel in der 38. Minute zum 0:3 und wieder war Pablo der Nutznießer. Der FV-Keeper zögerte beim Wegschlagen des Balles aus der Gefahrenzone und schoss dann gegen den Fuß von Pablo, von wo aus der Ball ins Wössinger Tor torkelte.
Buchstäblich mit dem Pausenpfiff gelang den Gastgebern durch einen 20 Meter-Hammer, der vom Innenpfosten ins Tor prallte, der 1:3 Anschlusstreffer.
Nach dem Wechsel keimte im Wössinger Lager kurz Hoffnung, als Oberst in der 63. Minute aus 25 Meter wieder einen Freistoß direkt im Söllinger Kasten versenkte.
Doch fast im Gegenzug traf Kevin Herb aus dem Spiel heraus zum 2:4 mit einem Schuss unter den Querbalken ebenfalls aus ca. 25 Meter.
Den Schlusspunkt setzte erneut Pablo mit einem weiteren Foulelfmeter zum 2:5 in der 83. Minute.
Gefoult wurde Mo Hassan, der sich unaufhaltsam in den gegnerischen Strafraum dribbelte und im letzten Moment gefoult wurde.

Fazit: Ein „Sportfestspiel“ mit positivem Ausgang, nach einem beeindruckenden Saison-Endspurt.

Kader:
M. Poth, J. Zilly, P. Gauß, Th. Scibranyi (88‘ T. Kraft), F. Wenz (74‘ M. Hassan), N. Girrbach, A. Puma (61‘ K. Herb), D. Schumacher, B. Weise, T. Reichenbacher (84‘ S. Koziolek), Pablo v. Schnitzler, D. Gerber

 

FC Spöck 2 - Spvgg Söllingen 2 2:1 (2:0)

Verkehrte Welt erlebte unsere Zweite beim letzten Auswärtsspiel der Saison in Spöck.
Reihenweise ließ man beste Torchancen ungenutzt, während die Gastgeber effektiv zuschlugen und aus 3 Chancen 2 Treffer fabrizierten. Einmal reagierte Aushilfs-TW Marco Japke glänzend.
Im 2. Durchgang waren die Spiel- und Chancenverhältnisse etwas ausgeglichener.
Moritz Nekolla glückte 10 Minuten vor Ende der Anschlusstreffer.
Zum Ende hin war sogar noch eine Punkteteilung in greifbarer Nähe.

Fazit: Beim Liga-Zweiten war wesentlich mehr drin, als es das Ergebnis aussagt.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen
Weitere Informationen OK Verstanden! Ablehnen