Berichte vs. Jöhlingen u. Weingarten

Spvgg Söllingen 1  -  FC Vikt. Jöhlingen 1       1:1 (0:0) 

Bei frühlingshaftem Wetter begannen beide Teams äußerst Verhalten und eine halbe Stunde lang war vor den jeweiligen Toren gähnende Langeweile.

In der 30. Minute köpfte Alessio Puma einen Freistoß von der halbrechten Seite, getreten durch Domenico Forej, etwas zu hoch auf das Gästetor.

Eine ähnliche Chance bot sich den Gästen 1 Minute später, als Stürmer Voss einen weiten Ball vom langen Eck entgegen der Laufrichtung am anderen Toreck der Spvgg vorbeiköpfte.

Kurz vor der Pause war es dann noch FC-Stürmer Anderle, der Jochen Loidl im kurzen Eck prüfte.

Das war es aber auch schon in Halbzeit 1 unter sehr guter Schiedsrichter-Leitung.

Aber nach der Pause wurde die Begegnung deutlich lebhafter und aus Söllinger Sicht gleich vielversprechend.

Nicolai Girrbach überlief nach einem weiten Steilball auf der rechten Seite seinen Gegenspieler, der mit einem „langen Bein“ selbiges bei N. Girrbach traf und dadurch einen Elfmeter verursachte, da im Strafraum.

Fabian Wenz traf sicher zur etwas überraschenden 1:0 Führung.

Nur 5 Minuten später musste J. Loidl gleich zweimal binnen Sekunden alles Können aufbieten, um den Ausgleich zu verhindern. Zuerst parierte er ein 20 Meter-Geschoss von Schumacher, ehe er den Nachschuss von Wenzel aus dem kurzen Eck holte.

Eine gute Konterchance hatte in der 65. Minute D. Forej, der nach guter Vorarbeit von A. Puma leider nur das Außennetz traf.

In der 68. Minute dann der verdiente Ausgleich für die Gäste durch Voss auf Vorarbeit von Meinzer, bzw. Wenzel. Leider wurde der Ball noch unglücklich von Nico Müller abgefälscht und sprang vom Innenpfosten ins Söllinger Tor.

In der Folge bestimmte Jöhlingen meist das Geschehen und war wohl dem Siegtreffer näher, ohne allerdings ganz große Möglichkeiten zu kreieren.

Auf Söllinger Angriffsseite war es in der 84. Minute A. Puma, der einen von N. Girrbach getretenen Freistoß an die Querlatte köpfte und dadurch für das letzte Spiel-Highlight sorgte, die heute sehr überschaubar blieben.   

Das Fehlen von Pablo v. Schnitzler und Rouven Kußmaul minderte unsere Offensiv-Qualitäten merklich.  

Fazit: Ein Remis, mit dem wir neidlos leben müssen.     


Kader: J. Loidl, B. Weise (65‘ N. Moser)), N. Müller, L. Kayser (83‘ P. Cieslak), N. Wenz, N. Girrbach, M. Held, F. Wenz (80‘ I. Fückel), D. Forej (88‘ M. Scheidt), E. Bujdo, A. Puma, V. Dajaku

Spvgg Söllingen 2  -  Fvgg Weingarten 2       1:0 (0:0)

Gegen den angehenden Meister der Staffel, dem es auch auf Grund seiner Spielstärke gebührt, musste eine taktische Meisterleistung her.

Und genau diese vollbrachte unsere Zweite an diesem herrlichen Sonntagmittag.

Spielertrainer Ralf Katz stellte sich und seine Mannen optimal ein.

Weingarten begann sehr spielstark und war in der 1. Hälfte überlegen, ohne jedoch Kapital daraus schlagen zu können. Ihre größte Torchance vereitelten die Gäste selbst, als nach einer Ecke der Kopfballschütze seinen eigenen Mitspieler nahe der Torlinie anköpfte.

Die 2. Halbzeit verlief schon etwas ausgeglichener. Dazu trug auch der schnelle Führungstreffer unserer Zweiten bei. Mo Hassan wurde im Strafraum, wie schon so oft in dieser Saison abgeräumt und den fälligen FE verwandelte Marco Scheidt sicher zum 1:0.

Danach drückten die Gäste auf den Ausgleich, ohne jedoch zwingende Chancen herauszuspielen. Im Gegenteil. Konter über Mo Hassan und Maxi Volz blieben weit gefährlicher und so waren wir oft dem 2. Treffer näher als die Fvgg. 

Unschön noch eine rüde Aktion eines Gästeabwehrspielers, als er Mo Hassan an der Seitenlinie böse foulte, so dass dieser kurz darauf ausgewechselt und anschließend mit Verdacht auf eine Rückenverletzung in die Klinik musste.

Fazit: Um auf eine beleidigende Äußerung eines niveauarmen Gäste-Fan zu antworten: Auch eine „fette Sau“ kann Fußball.      

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen
Weitere Informationen OK Verstanden! Ablehnen