Berichte vs. Ettlingen u. Beiertheim

Spvgg Söllingen 1  -  SV KA-Beiertheim 1       4:1 (0:0) 

Nach der Abtastphase leitete Rouven Kußmaul in der 10. Minute mit einer ungewohnten Kopfballvorlage die erste Söllinger Möglichkeit ein. Nutznießer war Alessio Puma, dessen Abschluss knapp am Beiertheimer Kasten vorbeistrich.

Nach 21 Minuten war es der überragende Elvis Bujdo, der mit einem Schuss von der Strafraumgrenze für Gefahr sorgte. Vorlagengeber war Kapitän Nicolai Girrbach mit einem Flankenlauf von rechts.

Allmählich meldeten sich die Gäste und gewannen im letzten Drittel der 1. Hälfte sogar die Oberhand. TW Jochen Loidl sah sich dabei binnen 4 Minuten zweimal großer Gefahr ausgesetzt. In der 41. Minute rettete er per Fußabwehr zur Ecke und in der 44. Minute musste er einen Schuss aus 14 Meter ebenfalls zur Ecke abwehren. Vorausgegangen war dabei ein unnötiger Ballverlust im Söllinger Mittelfeld.

Die 2. Hälfte schien sich gerade so fortzusetzen. Kaum angespielt stand J. Loidl abermals im Mittelpunkt und musste erneut einen strammen Schuss parieren.

So fiel der Söllinger Führungstreffer in der 51. Minute schon etwas wie aus heiterem Himmel, der sich tatsächlich auch mehr und mehr zeigte. Eine Ecke von Tobias Reichenbacher landete irgendwie an der 5-Meter-Kante vor den Füßen von E. Bujdo, der keine Mühe hatte das Leder zum 1:0 über die Linie zu schieben. Der Treffer wirkte wie der sogenannte „Dosenöffner“. Fortan diktierte unser Team zunehmend das Geschehen. In der 55. Minute köpfte N. Girrbach einen Freistoß von T. Reichenbacher knapp über den Kasten.

Das 2:0 in der 69. Minute gelang dann T. Reichenbacher selbst, der nach genialer Kombination über Michael Held, R. Kußmaul und E. Bujdo freigespielt wurde. Sein Heber aus etwa 20 Meter über den herauseilenden Gästekeeper landete vielumjubelt im Gästetor.

Der inzwischen eingewechselte Mo Hassan sorgte für weitere Unruhe in der Beiertheimer Deckung. Er war es auch, der nach einem Zuspiel 25 Meter vor dem Tor rüde gefoult wurde. T. Reichenbacher nahm genau Maß und setzte den Freistoß unhaltbar und sehenswert zum 3:0 in den Winkel (84. Min.).

Ein Schönheitsfehler unterlief unserer Abwehr nach einem Eckball in der 86. Minute, der den Gästen per Kopf durch Cakir das allerdings nicht unverdiente 3:1 bescherte.

Doch postwendend (87. Min.) stellte N. Girrbach den alten Abstand wieder her. M. Hassan setzte sich sehenswert über die linke Seite durch und bediente in der Mitte den Torschützen, der damit keine Mühe hatte.     

Schiedsrichter Hammer aus Calmbach leitete die im Großen und Ganzen faire Begegnung sehr souverän.      

Fazit: Eine Steigerung im 2. Abschnitt bescherte letztendlich hochverdient den wichtigen Dreier.      

Kader: J. Loidl, N. Girrbach, B. Weise, L. Kayser, N. Wenz, M. Held, T. Reichenbacher (85‘ M. Scheidt), D. Gerber, E. Bujdo, A. Puma (75‘ M. Hassan), R. Kußmaul (70‘ D. Forej), P. Cieslak, G. Tuzzolino, M. Poth

Spvgg Söllingen 2  -  SSV Ettlingen 2       1:1 (0:1)

Einen mehr als unnötigen Punktverlust heimste sich unsere Zweite gegen die Ettlinger Reserve ein.

Zu allem Übel verletzte sich auch noch Spielertrainer Ralf Katz (Nasenbeinbruch) und musste früh aus der Partie. Bei einem aussichtsreichen Kopfball prallte er mit seinem eigenen Mitspieler Ivo Fückel unglücklich zusammen.

Die Gäste gingen bereits nach 14 Minuten in Führung und dieser rannten unsere Mannen sehr lange Zeit hinterher.

Unzählige Chancen wurden größtenteils kläglich liegen gelassen. Zu allem Überfluss verweigerte der oft überforderte Schiedsrichter auch noch einen klaren Foulelfmeter an Mo Hassan, der bei einem Sololauf von hinten abgeräumt wurde.

6 Minuten vor dem Ende gelang dann doch noch der mehr als verdiente Ausgleich. M. Hassan netzte aus kurzer Distanz eine Vorlage vom nachsetzenden Chris Jakob ein. 

Fazit: Gegen einen schwachen Gegner einfachen Fußball vermissen lassen.        

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen
Weitere Informationen OK Verstanden! Ablehnen