Berichte vs. KIT u. SSV Ettlingen

Spvgg Söllingen 1  -  KIT SC      2:0  (1:0)

Unter den Augen der Verbandsleitung, die zur Meisterehrung der Spvgg ins Dammwaldstadion reiste, begann unsere Elf furios.

Es waren gerade mal 3 Minuten gespielt, da zirkelte Elvis Bujdo einen Freistoß von der rechten Seite gefährlich vor das Tor. Der Unparteiische erkannte ein Halten bzw. Klammern an Pablo v. Schnitzler und zeigte sofort auf den Punkt. Der Gefoulte trat selbst an und brachte unsere Farben 1:0 in Führung.

In der 10. Minute passte E. Bujdo in den Lauf von Alessio Puma, der von rechts Kurs auf das Gästetor nahm. Der starke Gästekeeper verhinderte mit einer Glanzparade den zweiten Treffer.

Die Gäste, die Personalsorgen hatten, blieben fast über 90 Minuten blass und konnten so gut wie keine Torgefahr verbreiten.

Anders die Spvgg, die weiter flott nach vorne arbeitete. In der 25. Minute schickte Timo Thielert den starken A. Puma auf die Reise. Dessen Hereingabe erreichte Pablo v. Schnitzler, der per Hacke abschloss, aber im Gäste-TW seinen Meister fand, der sensationell reagierte.

Kurz vor dem Wechsel war es erneut A. Puma, der nun von Pablo freigespielt wurde und einen Freilauf über rechte Seite genoss.

Er überwand zwar den KIT-Schlussmann, doch torkelte das Leder am langen Pfosten vorbei.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich, wie die Erste. Kaum waren 7 Minuten vorüber traf Pablo aus vollem Lauf zum 2:0 in der 52. Minute.

Der Gästeanhang forderte in dieser Szene einen Abseitspfiff, den der sehr gut leitende Schiedsrichter jedoch nicht teilte.

Mit zunehmender Spieldauer verblasste das Spielniveau, wohl auch deshalb, weil die Gäste nicht mehr zu Wege brachten und unsere Farben nicht mehr machen mussten.

TW Jochen Loidl verbachte einen relativ ruhigen Sonntagmittag, wohl der einzige in dieser Saison!        

Fazit: Söllingen siegte hochverdient, der KIT SC enttäuschte auf ganzer Linie.  

Kader: J. Loidl, N. Girrbach, G. Hellmann, L. Kayser, N. Wenz, M. Held, Ph. Maier (88. Min: B. Weise), E. Bujdo (65. Min: M. Hassan), T. Thielert (56. Min: H. Akca - ab 70. Min: A. Bojang), P. v. Schnitzler, A. Puma, J. Zastrow, M. Poth

Spvgg Söllingen 2  -  SSV Ettlingen 2    2:0   (1:0)

Nachdem zu Beginn des Spiels Großchancen reihenweise durch Ivo Fückel, Jonas Zilly und Giuseppe Tuzzolino vergeben wurden, traf Florian Taler mit einem 25 Meter Hammer zur hochverdienten 1:0 Führung nach 18 Minuten.

Kurz vor dem Pausenpfiff brachte Sebastian Reichenbacher das Kunststück fertig einen Kopfball aus nächster Nähe völlig frei am Ettlinger Gehäuse vorbei zu köpfen.

So waren die Gäste, die es in Halbzeit 1 zu keiner Tormöglichkeit brachten, mit dem einen Gegentreffer mehr als gut bedient.

Kurz nach Wiederbeginn verpasste G. Tuzzolino eine Hereingabe von I. Fückel, ebenfalls in bester Position.

Nach 60 Minuten sollte sich die Großzügigkeit rächen, doch traf ein Ettlinger Angreifer bei der ersten Gästechance zum Glück nur den Außenpfosten.

Der eingewechselte Marco Puma erlöste den Söllinger Anhang nach gut einer Stunde und traf zum erlösenden 2:0. Vorlagengeber war I. Fückel. 

Fazit: Die Erfolgsserie im heimischen Gefilde hält an, der Sieg war mehr als hochverdient.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen