Berichte vs. Neureut u. Malsch

Spvgg Söllingen 1  -  FC Germ. Neureut 1     1:3  (1:0)

Mit Germania Neureut stellte sich eine scheinbar unberechenbare Mannschaft im Dammwaldstadion vor. 2 Wochen zuvor siegten die Gäste 2:4 in Spöck, vergangene Woche unterlag man zu Hause hoch gegen Busenbach.

War es in den vergangenen Spielen so, dass wir in der Anfangsphase Probleme hatten uns auf den Gegner einzustellen, verlief der Beginn diesmal anders.

Die Gäste hatten zwar leichte Feldvorteile, doch Chancen blieben zunächst aus.

Auffallend war jedoch schon früh, dass Michael Held eine starke Leistung abrief und im Mittelfeld meist Sieger der Zweikämpfe blieb.

So war es nicht verwunderlich, dass erstmals in dieser Saison unser Team die erste Großchance verzeichnete.

In der 20 Minute tauchte plötzlich Tobias Reichenbacher völlig frei im Strafraum der Gäste auf und kam 14 Meter vor dem Tor zum Abschluss. Dieser landete jedoch, etwas missraten, in den Armen des Gäste-TW.

Die Germanen tauchten erstmals in der 38. Minute gefährlich vor TW Jochen Loidl auf, der sich jedoch gleich auf der Höhe zeigte und, aus kurzer Entfernung geprüft, Sieger blieb.

Den Torschrei auf den Lippen hatten viele Spvgg-Anhänger, als Alessio Puma sich in der 43. Minute durch den Strafraum dribbelte und sein Abschluss um Zentimeter am langen Pfosten vorbeirollte.

Gejubelt werden durfte dann doch noch in Halbzeit 1. Pablo v. Schnitzler wurde bei einem Konter von Leon Kayser mustergültig bedient, nahm Kurs auf das Gästetor, wo er im Strafraum im richtigen Moment den freistehenden T. Reichenbacher bediente, der nur noch zum 1:0 einzuschieben brauchte. 

Auch nach der Pause diktierte zunächst unser Team das Geschehen, vergaß aber sich bietende Chancen in Tore umzumünzen.

Die Größte dabei hatte Pablo, der allein vor dem Gästetorhüter auftauchte und mit einem Außenristschuss das Ziel knapp verfehlte. Ein Querpass zum mitgelaufenen A. Puma wäre wohl die sichere Variante gewesen.

Ab Minute 70 schien das Spiel eine Wendung zu nehmen, nachdem die Gäste urplötzlich durch Müller zum Ausgleich kamen. Dabei sah unsere Hintermannschaft alles andere als gut postiert aus.

Ärgerlich, dass man dann noch in den letzten 10 Minuten zwei Treffer aus Standardsituationen kassierte. Die beiden „Riesen“ der Gäste, Maras und Katic, konnten dabei jeweils frei zum Kopfball kommen.

A. Puma hätte dazwischen nochmal ausgleichen können, doch schloss er in günstiger Position etwas orientierungslos ab. 

Erwähnt sei noch eine tadellose Leistung des Schiedsrichtergespannes.

Fazit: Eine sehr bittere Niederlage, die leicht hätte verhindert werden können.    

Kader: J. Loidl, J. Zilly (55‘ T. Thielert), G. Hellmann, D. Gerber, J. Zastrow, M. Held, T. Reichenbacher (76‘ R. Kußmaul), L. Kayser, E. Bujdo, P. v. Schnitzler, A. Puma, B. Weise, Ph. Maier, F. Taller, M. Poth


Spvgg Söllingen 2  -  FV Malsch 2    4:2   (1:2)

Gegen die Gäste aus Malsch fand unsere Zweite zunächst überhaupt nicht ins Spiel und prompt lag man nach knapp einer halben Stunde 0:2 in Rückstand.

Durchschütteln und wachrütteln war angesagt und fruchtete.

Noch vor der Pause verkürzte Mo Hassan zum wichtigen 1:2 Anschlusstreffer.

Unmittelbar nach dem Wechsel war es erneut Mo Hassan, der den Ausgleich erzielte. 

Nun waren die Gäste demoralisiert und als Kevin Koch mit einem 20 Meter-Hammer-Freistoß die 3:2 Führung erzielte brachen alle Dämme.

In der Folge hätte der Sieg dann noch wesentlich deutlicher ausfallen können, wurden doch klarste Chancen versemmelt.

Zum 4:2 Endstand traf lediglich nochmals der starke M. Hassan, der einen missglückten Rückpass der Gäste aufnahm, den TW umspielte und einschob. 

Fazit: Am Ende ein hochverdienter Sieg, der jedoch einen langen Anlaufweg benötigte.   

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen